Software GbR

Heise Netze

  1. Mit 81 Milliarden Dollar stellt die Versteigerung von Frequenzen im 3,7-GHz-Band alle bisherigen Auktionen in den Schatten. Und jetzt kommt noch die 2. Phase.
  2. Die Deutsche Telekom sucht laut einem Bericht erneut Käufer für ihre niederländische Tochter. Der Konzern hofft demnach auf 4 bis 5 Milliarden Euro Erlös.
  3. Ab September 2021 dürfen britische 5G-Netzbetreiber keine Huawei-Komponenten mehr installieren. Bis Ende 2027 müssen bestehende Teile entfernt werden.
  4. Zahlreiche Nutzer berichten von Ausfällen im Mobilnetz von Vodafone. Der Provider hat das Problem auf Twitter bestätigt.
  5. Die Bundesnetzagentur vergibt die 450-MHz-Frequenzen vorrangig an Energieversorger, aber der Behördenfunk bleibt nicht ganz außen vor.
  6. Der chinesische Ausrüster hat vor Gericht Einspruch gegen die 5G-Vergabebedingungen der schwedischen Regulierungsbehörde eingelegt.
  7. Die Wettbewerber verlängern ihre Zusammenarbeit im Festnetz und weiten sie auf Glasfaser aus. Telefónica kann damit FTTH-Anschlüsse der Telekom vermarkten.
  8. Telefónica, Telekom und Vodafone nehmen bei der Nacherfüllung der LTE-Ausbauauflagen die letzte Hürde und gehen in den Endspurt bis zum Jahresende.
  9. Route-Hijacking und Man-in-Middle-Angriffe gefährden auch interne Netze, besonders wenn diese dynamisches Routing nutzen. Routopsy soll Schwachpunkte aufdecken.
  10. Wo die Wirtschaft mit WLAN an Grenzen stößt, da kann Mobilfunktechnik weiterhelfen. Die Bundesnetzagengur registriert inzwischen eine steigende Nachfrage.
  11. In Deutschland kann man wochenlang auf Internet warten, wenn man Pech hat. Eine Grundversorgung mit Internet würde das ändern. Ein Kommentar.
  12. Die Netzbetreiber wollen an grauen Flecken kooperieren und damit die LTE-Versorgung verbessern. Das Kartellamt prüft, ob das Nachteile für andere hat.
  13. Einer Analyse von chinesischen Forschern zufolge nimmt der verschlüsselte DNS-Verkehr zu. Zugleich sinkt bei verschlüsselten DNS-Anfragen die Fehlerrate.
  14. Der deutsche Internetriese kommt bisher weitgehend unbeschadet durch die Pandemie und hält trotz der Unsicherheiten an seiner Prognose fest.
  15. Nachdem die Regulierungsbehörde dem Netzbetreiber mit einem Zwangsgeld gedroht hatte, gibt sie nun Entwarnung. Die Telekom erreicht das Klassenziel vorzeitig.
  16. Der spanische Mutterkonzern von Telefónica Deutschland hat hierzulande Ausbaupläne für Glasfasernetze, bei denen auch die Tochter eine Rolle spielen soll.
  17. Die Corona-Pandemie drückt aber auch bei Telefónica Deutschland aufs Ergebnis – weniger Reisende bedeuten weniger Einnahmen durch Roaming.
  18. In einem Zwischenbericht zur Umsetzung der "Toolbox" für Netzsicherheit bei 5G-Mobilfunk diagnostiziert Brüssel Fortschritte, mahnt aber auch Defizite an.
  19. Für Bürocomputer und Business-Notebooks verkauft AMD die CPU-Baureihe Ryzen Pro. Wir haben AMD Dash im HP EliteDesk 705 G5 mit Ryzen 5 Pro 3400G ausprobiert.
  20. Die Bundesregierung will die Abrechnung des TV-Kabelanschlusses über die Mietnebenkosten abschaffen. Kabelnetzbetreiber und Wohnungswirtschaft sind alarmiert.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.