Software GbR

Heise Foto

  1. Fine-Art-Fotos stehen für Perfektion. Um alles optimal aufeinander abzustimmen, müssen Fotografen schon vor der Aufnahme wissen, wie ihr Motiv aussehen soll.
  2. Wenn Fotoprojekte an der Finanzierung scheitern, kann Crowdfunding helfen. Doch etwa die Hälfte der Kampagnen scheitert, denn es gibt vieles zu beachten.
  3. Mit Grauverlaufsfiltern beherrschen Landschaftsfotografen hohe Kontraste. Das klappt auch digital. Dabei führen verschiedene Wege zum Ziel.
  4. Manche Aufnahmen braucht man nur kurz anzuschauen und schon lösen sie etwas in uns aus. Eine ausgesuchte Sammlung zeigen wir hier.
  5. Mit einer neuen Software können Fujifilm X- und GFX-Kameras als Webcam eingesetzt werden. Der Hersteller will so die Qualität von Videomeetings erhöhen.
  6. Food-Fotos sind gar nicht so einfach zu fotografieren. Zu einem ansprechenden Bild gehört mehr als ein Tisch im Restaurant und ein Handy jüngster Generation.
  7. Die Bildagentur Shutterstock kündigt ein neues Honorarsystem an. Viele Fotografen sind verärgert und fürchten Einnahmeeinbußen.
  8. Spiegeltele-Objektive sind echte Exoten, die viel Brennweite für ein schmales Budget liefern. Doch welche Bildqualität kann man dabei erwarten?
  9. Sony baut die RX100-Linie um, heraus kommt die ZV1. Die Kompakte soll angehende Youtuber und Vlogger ansprechen. Dafür kommt sie mit vielen Helferlein.
  10. Viel Brennweite, minimaler Fokusabstand: Spiegelteles geraten zu Unrecht in Vergessenheit. Mit aktuellen Kameras arbeitet man mit ihnen besser als je zuvor.
  11. Die Galeriefotografen sind diese Woche den Motiven sehr nahe gekommen - entstanden sind einzigartige Einblicke in die Tier- und Pflanzenwelt.
  12. Mit Apps und Luminar 4: Milchstraßenfotos gelingen vom Sofa aus. Statt für ungeschickte Fakes kann man dieses Potenzial für authentische Bilder nutzen.
  13. Kommende SD-Speicherkarten nutzen zwei PCI-Express-4.0-Lanes für Übertragungsraten von knapp 4 GByte/s – nützlich für Kameras, aber auch mobile Spielekonsolen.
  14. Exotische Telebrennweiten mit 200 Millimetern gegen Zooms aus der "Heiligen Dreifaltigkeit": Sind die Festbrennweiten ihre mehr als 5000 Euro wert?
  15. Premiere Pro unterstützt Apple ProRes RAW, After Effects bekommt Zeichenoptionen und einen neuen Effekt, Charakter Animator ergänzt Hintergrundfiguren.
  16. Dem OnePlus 8 Pro wird derzeit ein Röntgenblick bescheinigt. Doch den hat es mitnichten. Durch manche Kunststoffe sieht es aber tatsächlich.
  17. Wenig Technik, großer Effekt: Mit geringem Aufwand und günstiger Ausrüstung sorgen Sie für optimales Licht für stimmungsvolle Porträts und Bewerbungsfotos.
  18. Zeitreise nach 2013: In dieser Woche erlaubten einige Bilder des Tages einen Blick in die Vergangenheit der Fotogalerie.
  19. Schritt für Schritt: Mit den realistisch wirkenden Figuren im H0-Maßstab, natürlichem Baumaterial und passendem Hintergrund, erschaffen Sie eigene Welten.
  20. Mit einem optischen Sucher und einem analogen Bedienkonzept gehört die X100V zu den Exoten. Während sie bei der Bildqualität glänzt, patzt sie an andere Stelle.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.