Software GbR

Heise Security

  1. Die französische IT-Firma Sopra Steria ist Opfer eines Ryuk-Ransomware-Angriffs geworden. Ein Domänencontroller könnte Opfer der Zerologon-Schwachstelle sein.
  2. "Staatstrojaner bekommen von uns keinen Freifahrtschein": F-Secure will nach dem deutschen Staatstrojaner suchen und ihn deaktivieren.
  3. US-Regierung verhängt Sanktionen gegen russisches Forschungszentrum – Grund sei die Unterstützung beim Cyberangriff 2017 auf eine Ölraffinerie in Saudi-Arabien.
  4. Die Macher des Verschlüsselungstrojaners Darkside wollen Gutes tun.
  5. Zwei erfahrene Security-Berater erklären, wie Unternehmen erfolgreiche Cloud-Projekte auf den Weg bringen und dabei die Sicherheit nicht vernachlässigen.
  6. Nvidias Entwickler haben drei Sicherheitslücken im Grafikkarten-Tool Geforce Experience geschlossen.
  7. Insgesamt 13 Organisationen haben eine Threat-Matrix für ML-Anwendungen erstellt, die sich an der ATT&CK-Matrix von MITRE orientiert.
  8. Bisher mussten Linux-Nutzer für die Online-Passwortverwaltung 1Password auf Konsole oder Browser zurückgreifen, nun bekommen sie den vollen Desktop-Komfort.
  9. Angriffe auf die IT-Umgebungen von Unter­nehmen sind mitunter unglaublich einfach. Wir haben das Internet systematisch nach ungesicherten Servern durchsucht.
  10. Der Netzwerkausrüster Cisco hat wichtige Sicherheitsupdates für verschiedene Netzwerk-Software veröffentlicht. Keine Lücke gilt als kritisch.
  11. Lange Bearbeitungszeiten beim Signaturprozess des Secure-Boot-Bootloaders Shim lassen einige Programmierer verzweifeln.
  12. Statt unbefugte Anmeldeversuche abzuwehren, spielte ein Bug in Loginizer vor Version 1.6.4 Angreifern in die Hände. Nutzer sollten ihre Version prüfen.
  13. Der E-Mail-Client Thunderbird ist in einer abgesicherten Version erschienen.
  14. Der Desktop-Client von Discord ist aufgrund von Sicherheitslücken in verschiedenen Komponenten attackierbar. Mittlerweile ist das Sicherheitsproblem gelöst.
  15. Oracles Quartalsupdate beseitigt viele teils als kritisch eingestufte Sicherheitsprobleme aus der Produktpalette des Herstellers.
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite. Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.